Die besten Orte zum Leben in Ecuador (2024)

Ecuador hat seinen Namen vom Äquator und ist die Heimat mehrerer großartiger Naturattraktionen. Die Insel Galapagos liegt nicht nur inmitten dieses südamerikanischen Schatzes, sondern beherbergt auch Teile der Anden und des Amazonas.

Inhaltsverzeichnis

Dieses spanischsprachige Land verfügt über eine Fülle an Kultur und Geschichte, dank seines reichen Erbes des Inka-Reiches, gefolgt vom spanischen Kolonialismus, der in seinen Städten einige wundervolle historische Architektur hinterlassen hat.

Fügen Sie dazu noch eine atemberaubende Küste mit wunderschönen Stränden, fantastischem Essen und freundlichen Menschen hinzu, und schon haben Sie einen wunderbaren Ort zum Besuchen.

Die besten Orte zum Leben in Ecuador (1)

Expats aus verschiedenen Teilen der Welt fällt es oft schwer, sich für eine Stadt in Ecuador zu entscheiden, in die sie ziehen möchten. Aus diesem Grund haben wir diese Liste der besten Wohnorte in Ecuador zusammengestellt.

Ist Ecuador ein guter Ort zum Leben für Amerikaner?

Laut der Expat Insider-Umfrage 2019 liegt Ecuador weltweit auf Platz 8 von 64 Nationen. Nach den Informationen, die wir bisher gesammelt haben, sind die Menschen in Ecuador gegenüber ausländischen Besuchern außerordentlich freundlich und angenehm.

Starten Sie jetzt Ihr Umzugsangebot!

Vergleichen Sie bis zu 6 Umzugsangebote und sparen Sie bis zu 65 % bei Ihrem Umzug.

Beginnen Sie mit meinem Zitat

Passend zur reichen und lebendigen Kultur gibt es aufregende Musik und köstliches Essen. Ein weiterer, praktischerer Vorteil sind die Lebenshaltungskosten. Amerikaner, die hier einziehen, sollten jedoch bedenken, dass es schwierig ist, an Dienstleistungen wie Reisen im ganzen Land, öffentliche Verkehrsmittel und grundlegende Infrastruktur zu kommen.

Wofür ist Ecuador berühmt?

Ecuador liegt am Äquator an der südamerikanischen Ostküste. Es ist dafür bekannt, einen der bekanntesten Orte der Erde zu beherbergen – den Amazonas-Regenwald, der einige der reichsten Pflanzen- und Tierarten der Erde beherbergt. Darüber hinaus hat die Inka-Kultur eine lange Geschichte mit diesem Juwel.

Die Galapagos-Inseln gehören ebenfalls zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Die besten Städte zum Leben in Ecuador für Expats

[elementor-template id=“13242″]

Beste Küstenstädte zum Leben in Ecuador für Expats

Guayaquil, Ecuador

Dies ist Ecuadors größte Stadt und Heimat von über 2 Millionen Menschen. Guayaquil ist, wie andere Großstädte auch, die Heimat von allem, was man braucht. Es verfügt über einen internationalen Flughafen mit Direktflügen nach Europa und in die USA und liegt in der Nähe zahlreicher anderer südamerikanischer Länder.

Die besten Orte zum Leben in Ecuador (2)

Als wichtigstes Geschäfts- und Finanzzentrum des Landes beherbergt Guayaquil Tausende von Expats und viele geschlossene Wohnanlagen mit modernen Wohnhäusern im westlichen Stil, ist aber auch eine der gefährlichsten Städte in ganz Südamerika mit einer der höchsten Kriminalitätsraten des Kontinents.

Sie können eine der sichereren Küstenstädte Ecuadors wählen, wenn Sicherheit für Sie ein großes Thema ist. Aber wenn Sie einen Ort mögen, der viel zu bieten hat, wie zum Beispiel eine riesige Metropole, dann könnte Guayaquil Ihr idealer Standort sein.

Äquator der Salzwüste

Salinas Ecuador hat die Atmosphäre eines kleinen Miami, aber für einen Bruchteil der Kosten. Aufgrund seiner wohlhabenden ecuadorianischen Bevölkerung ist dieser Strandresort an der Küste bei der ecuadorianischen Elite sehr beliebt, die gerne Ferieneigentumswohnungen am Strand erwirbt und diese an Wochenenden und Feiertagen nutzt.

Das meiste Geschehen findet an der Küste von Salinas und am Strand statt. In diesem Viertel gibt es jede Menge Restaurants, Bars, Diskotheken und andere Touristenattraktionen.

Wenn Sie eine entspanntere Atmosphäre wünschen, sollten Sie zum Chipipe Beach (LA Playa de Chippie) gehen, der nur einen kurzen Spaziergang vom Salinas Yacht Club entfernt liegt.

In der Nebensaison von Mai bis November ähnelt Salinas einer Geisterstadt, da es sich bei den meisten Hochhaus-Eigentumswohnungen um ecuadorianische Ferienhäuser handelt. Fischrestaurants und Strände sind fast menschenleer, außer an Sommerwochenenden, wenn es lebhafter zugeht.

Montañita und Olon Ecuador

Amerikanische und europäische Expats wählen normalerweise den 14 Kilometer langen Abschnitt der ecuadorianischen Pazifikküste zwischen Manglaralto und La Entrada, zu dem auch die wichtigen Strandgemeinden Montañita und Olón gehören.

Die besten Orte zum Leben in Ecuador (3)

In der Expat-Community sind sowohl junge Erwachsene als auch Menschen vertreten, die seit mehr als fünf Jahren in dieser Region leben. Als Partystadt gilt Montañita weithin als die Partyhauptstadt Ecuadors. Es gibt mehrere Nachtclubs, die Sie entdecken können, sowohl am Strand als auch abseits davon.

Zu den Restaurants gehören thailändische und vegetarische Gerichte sowie viele Pizzalokale. Sie haben eine große Auswahl an kleinen Boutiquen und Straßenverkäufern, egal ob Sie Kleidung, Schuhe oder Accessoires benötigen.

Olón ist familienfreundlicher und ruhiger als Montañita. Eine fünfminütige Taxifahrt entlang des riesigen Strandes von Olón, der sich über acht Kilometer nördlich nach La Entrada erstreckt, kostet 1,50 US-Dollar.

Nachdem Sie sich am Strand amüsiert haben, können Sie entweder einen Bus oder ein Taxi nehmen und pünktlich zum Abendessen in einem der vielen ausgezeichneten, leckeren und günstigen Restaurants der Stadt wieder in Olón sein.

Montañita und Olón bieten einige der besten Surfgebiete des Landes, was erklärt, warum sich jüngere Expats aus der ganzen Welt für sie interessieren. Bei einem Spaziergang entlang der beiden Ufer kann man wahrscheinlich Spanisch, Englisch, Deutsch, Niederländisch, Polnisch, Französisch und zahlreiche andere Sprachen hören.

Die große Zahl amerikanischer und kanadischer Expatriates, die hier über einen längeren Zeitraum gelebt haben, ist möglicherweise zum Teil darauf zurückzuführen, dass in dieser Gegend überwiegend Englisch sprechende Menschen leben. Daher ist diese Region einer der besten Orte zum Leben in Ecuador für Expats.

Äquatordecke

In Manta leben etwa 250.000 Menschen, was sie zu einer der größten Städte Ecuadors macht. Manta ist Ecuadors wichtigster Schifffahrtshafen, weshalb Kreuzfahrtschiffe dort häufig anlegen. Die meisten Flüge starten am Flughafen in Quito oder Guayaquil.

Die Fahrt nach Manta dauert von Quito 7 Stunden und von Guayaquil 5 Stunden. Mehrere Hochhaus-Eigentumswohnungsprojekte sowie mehrere weiter im Landesinneren gelegene Wohnanlagen bieten Expat-orientierte Immobilien im westlichen Stil zur Miete oder zum Kauf an.

Manta ist ein ausgezeichneter Wohnort für Auswanderer in Ecuador, da es viele der Annehmlichkeiten einer Großstadt mit dem zusätzlichen Vorteil eines wunderschönen Strandes und wunderbarem Wetter verbindet. Es ist in der Tat eines davonDie besten Orte zum Leben in Ecuador.

Beste Amazonas-Städte zum Leben in Ecuador für Expats

hatte Äquator

Tena ist der richtige Ort, wenn Sie schon immer im Dschungel wandern, auf den Gipfel eines Vulkans wandern oder in einer Höhle Abenteuer erleben wollten. Es ist auch für seine Verbindung zum Amazonas-Dschungel und den Flüssen bekannt, die in den Amazonas münden.

Die besten Orte zum Leben in Ecuador (4)

Das gesamte Gebiet ist aufgrund der Kajak- und Flussrafting-Möglichkeiten ein hervorragender Ort für Vogelbeobachter. Die Durchschnittstemperaturen liegen zwischen 21 °C und 31 °C, aber es regnet das ganze Jahr über. Die Regenzeit, die normalerweise von April bis Juni dauert, beginnt offiziell im April.

Ecuador

Puyo Ecuador liegt etwa zweieinhalb Stunden mit dem Auto südlich von Tena, ist aber mehr als doppelt so hoch: 950 m (3.116 Fuß) im Vergleich zu Tena, das nur 421 m (1.305 Fuß) hoch liegt. Die obige Gleichung bedeutet: „Es ist im Durchschnitt kühler, aber die meisten anderen Eigenschaften sind ähnlich.“

Die meisten Aktivitäten wie Waldwanderungen, Wasserfälle und Vogelbeobachtungen sind in Puyo möglich, aber die Gegend hat erst vor kurzem begonnen, sich als Touristenziel zu etablieren, sodass Sie feststellen werden, dass sie etwas weniger entwickelt ist als Tena.

Obwohl sich der Flughafen in der Nähe befindet, wird er hauptsächlich dazu genutzt, Besucher und Einheimische in weit entfernte indigene Dörfer zu fliegen. Ambato liegt etwa zwei Stunden westlich von Puyo an kurvenreichen Bergstraßen und ist die nächste große Stadt.

Coca Ecuador

Coca ist weithin als Tor zum Amazonas-Regenwald bekannt und viele Amazonas-Reiseausflüge beginnen hier. Viele Reisende fliegen zum Flughafen Coca, bevor sie in den Regenwald aufbrechen, der mehr als 5 Stunden Autofahrt entfernt liegt.

Die besten Orte zum Leben in Ecuador (5)

Aufgrund der Nähe zum Amazonas-Dschungel und der geringeren Höhe ist es im Allgemeinen wärmer als Tena und Puyo, deren Durchschnittstemperaturen zwischen 32 °C und 90 °F (0 °C bis 32 °C) liegen.

Coca hat in den letzten Jahren in ein IESS-Krankenhaus und andere touristische Attraktionen, einschließlich einer Flusswanderung, investiert. Sie werden in Coca in der Lage sein, die Grundversorgung mit medizinischer Versorgung zu gewährleisten, aber wenn Sie eine Behandlung wegen schwerwiegender Erkrankungen benötigen, sollten Sie Quito in Betracht ziehen.

[elementor-template id=“13257″]

Beste Bergstädte zum Leben in Ecuador für Expats

Ecuador-Becken

Cuenca Ecuador hat etwa 10.000 nordamerikanische und europäische Expats und ist damit das beliebteste Expat-Reiseziel des Landes. Diese schöne alte spanische Kolonialstadt mit allen modernen Einrichtungen wurde 1999 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt.

Die besten Orte zum Leben in Ecuador (6)

Zu den bekanntesten und ikonischsten Werken der lateinamerikanischen Architektur gehört die Neue Kathedrale (Baubeginn 1885). Es ist eine großartige Gelegenheit, Spanisch in Cuenca zu lernen. Die Bevölkerung ist sowohl in der Zweisprachigkeit als auch in den Sprachschulen stark vertreten.

Der Cuencana-Dialekt unterscheidet sich auch von anderen spanischen Dialekten dadurch, dass er ausgedehnter ist und einen anderen Ton als der jeweilige Akzent hat.

Cuenca bleibt für Auswanderer einer der günstigsten und besten Wohnorte in Ecuador, trotz der zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten, der hervorragenden Verkehrsanbindung und der erstklassigen medizinischen Versorgung.

Quito, Ecuador

Quito, die Hauptstadt Ecuadors, ist wie Cuenca eine spanische Kolonialstätte. Sie bietet insbesondere alle modernen Annehmlichkeiten, die Sie benötigen, und gilt als eine der sichersten Städte Ecuadors. Es steht auch auf der Liste des Weltkulturerbes, die lange vor der Aufnahme von Cuenca im Jahr 1978 existierte.

Aufgrund seiner herrlichen Lage, der großartigen Aussicht auf die Stadt und des wunderschönen Charmes der alten Welt wird Quito oft als „die schönste Großstadt Südamerikas“ bezeichnet. Hinter jeder Kurve warten weitere atemberaubende Bilder. Stellen Sie daher sicher, dass Ihre Kamera immer in der Nähe ist.

Nördlich des Stadtzentrums von Quito gelegen, bietet der 14.000 Hektar große Parque Metropolitano Guangüiltagua malerische Fahrten, Waldwanderwege und verschiedene Outdoor-Aktivitätsbereiche. Mit einer etwa 17-mal größeren Fläche als der Central Park von New York City kommen viele Touristen und Einwohner gleichermaßen gerne hierher.

Wenn Sie eine moderne Stadt suchen, die Direktflüge in andere Länder anbietet, könnte Quito, Ecuador, der richtige Expat-Standort für Sie sein.

Ecuador

Viele Menschen betrachten Vilcabamba als einen Jungbrunnen, da man kurzzeitig glaubte, es sei eine Blaue Zone, in der die Menschen viel länger als gewöhnlich leben.

Die besten Orte zum Leben in Ecuador (7)

Es stimmt zwar, dass Sie viele sehr ALTE Vilca-Bewohner beim Herumschlendern bemerken werden, in anderen Teilen des Landes kommt dies jedoch regelmäßig vor. Es scheint, als ob die älteren Generationen in Ecuador ein sehr langes und gesundes Leben führen.

Vilcabamba liegt etwa 45 Minuten südlich von Loja und 4 Stunden südlich von Cuenca. Obwohl es zahlreiche gut gepflegte Flusswanderwege und einige Hochgebirgswanderwege gibt, gibt es einige Bedenken hinsichtlich der Qualität der Instandhaltung.

Wer Zeit und Mut hat, sollte den langen und steilen Spaziergang nach Mandango unternehmen, um einen atemberaubenden Blick auf das Vilcabamba-Tal zu genießen.

Neben verschiedenen kleineren Lebensmittelgeschäften und -ständen gibt es sonntags mehrere Dorfmärkte, auf denen Bewohner aus ländlichen Regionen ihre Waren verkaufen. In Vilcabamba finden Sie viele Restaurants, von denen sich viele auf die große Expat-Community konzentrieren, die in der Stadt lebt.

Häufig gestellte Fragen zu den besten Wohnorten in Ecuador

Wie viel Geld braucht man zum Leben in Ecuador?

Sie können in Ecuador in Rente gehen und dabei auch finanziell gut abgesichert sein. Die durchschnittlichen Kosten, die irgendwo zwischen 1.600 und 2.400 US-Dollar pro Monat liegen, reichen aus, um einem Paar einen komfortablen Ruhestand zu ermöglichen.

Viele internationale Einwohner nutzen diese niedrigen Lebenshaltungskosten, indem sie ihren Hauptwohnsitz in der Stadt behalten und gleichzeitig Immobilien in anderen Ländern besitzen.

Ist das Leben in Ecuador sicher?

Wenn Sie erwägen, nach Ecuador umzuziehen, würden wir sagen, dass es in der Regel sicher ist, solange Sie sich Ihrer Umgebung bewusst sind. Allerdings ist das Leben in Ecuador nicht immer einfach, und selbst wenn es so ist, ist es nicht hundertprozentig sicher.

Es gibt alle Arten illegaler Aktivitäten, vom Drogenhandel über gewalttätige Übergriffe bis hin zu Bagatelldiebstählen und mehr. Berichten zufolge ist die Grenzzone zwischen Ecuador und Kolumbien ein Bereich, in dem sich keine Menschen aufhalten sollten.

Wie viele Amerikaner leben in Ecuador?

Die Bevölkerung der Amerikaner in Ecuador besteht aus Einwanderern und Expatriates aus den Vereinigten Staaten, die größtenteils die großzügigen Sozialleistungen des Landes nutzen, um eine umstrittene Form der Gentrifizierung herbeizuführen.

Die ungefähre Zahl der im Land lebenden amerikanischen Expats liegt bei 5.000 bis 10.000.

Wie lange kann ein US-Bürger in Ecuador bleiben?

Mit Ihrem Touristenstempel in Ihrem Reisepass können Sie nach Ihrer ersten Einreise 90 Tage lang in Ecuador bleiben. Wenn Sie länger als 90 Tage im Jahr bleiben möchten, können Sie über ein Konsulat in Amerika ein Ecuador-Visum beantragen.

Schlussfolgerungen

Dies sind die Top-Lebensorte für Expats in Ecuador. In diesem südamerikanischen Land gibt es so viele tolle Orte zum Leben. Für so viele Menschen wäre das Leben auf den echten Galapagos-Inseln oder in Ecuadors atemberaubender Hauptstadt Quito ein wahrgewordener Traum. Sie würden buchstäblich am Äquator leben! Wie toll ist das!?

Doch bevor Sie sich beeilen, Ihr Visum abstempeln zu lassen, benötigen Sie Moveity, das Sie bei der Bewältigung aller Umzugsbedürfnisse und -vorbereitungen unterstützt. Unser Team aus erfahrenen Umzugsunternehmen sorgt dafür, dass Ihr Umzug reibungslos verläuft und Sie keinerlei Probleme haben. Warum rufen Sie uns nicht noch heute an, um loszulegen?

[elementor-template id=“13252″]

Die besten Orte zum Leben in Ecuador (2024)

FAQs

What do you need for a retirement visa in Ecuador 2023? ›

If you are applying for a Retiree Visa, you will need a lifetime pension of $1275 USD per month plus $250 USD per dependent if you are bringing your family. If you only have a pension for the next two years, you can also apply for a pension visa, but your permit is also only valid for two years.

How much money do you need to retire in Ecuador? ›

Cost to Retire in Ecuador

Your Social Security benefit, pension or annuity can go far in Ecuador. A retiring couple can live comfortably for about $1,800 per month. A single person can retire well for around $1,400 per month.

Is it safe for Americans to live in Ecuador? ›

WASHINGTON, D.C. -- Ecuador now ranks as the least safe country in Latin America, thanks to escalating gang violence, drug trafficking and civil unrest in 2022.

Is it safe to go to Ecuador in 2023? ›

The U.S. Department of State issued a travel advisory in June 2023 recommending tourists to visit the country with increased caution.

What are the full retirement benefits for 2023? ›

The maximum benefit depends on the age you retire. For example, if you retire at full retirement age in 2023, your maximum benefit would be $3,627. However, if you retire at age 62 in 2023, your maximum benefit would be $2,572. If you retire at age 70 in 2023, your maximum benefit would be $4,555.

How much money do you need to retire in 2023? ›

On average, Americans in their 20s think they'll need about $1.2 million to retire comfortably, according to Northwestern Mutual's “2023 Planning and Progress Study.”

How much money can I take to Ecuador from USA? ›

None. CURRENCY RESTRICTIONS FOR ENTRY: Travelers must declare currency in amounts greater than $10,000. See the Ecuadorian customs website.

How long can I stay in Ecuador as a US citizen? ›

Ecuadorian immigration officials also sometimes request evidence of return or onward travel, such as an airline ticket. Under Ecuadorian law, U.S. citizens traveling for business or tourism on a tourist passport can enter Ecuador for up to 90 days per calendar year without a visa.

How long can a US citizen live in Ecuador? ›

Anyone who wants to move to Ecuador for a period longer than three months (90 days) will need to obtain a long-stay visa.

Where do most Americans retire in Ecuador? ›

The most popular city for expat retirees, Cuenca, is a UNESCO World Heritage site and a former Inca capital, and this Spanish-colonial environment is one of the most genuine in Latin America. After hours in Cuenca, you've got music, theater, dance clubs, shows and a professional symphony orchestra that is free to all.

Is Ecuador or Mexico safer? ›

The crime rate is somewhat higher in Mexico, and is especially bad in known tourist hotspots, such as Tijuana. Then again, this varies greatly by destination. Mexico has safe resort towns that have less crime than Ecuadorian cities, but these resorts also make it more difficult to enjoy an authentic cultural exchange.

Where is the cheapest place to live in Ecuador? ›

The Cost Of Living In The Ecuador

And within Ecuador, cities like Cuenca and Loja have living costs less than you'll find in other major cities throughout the region. In fact, they are among the cheapest you'll find for cities that still have the full complement of city amenities.

Is it safe to walk in Quito at night? ›

Quito, like any other city, becomes more hazardous at night, when criminals are more inclined to operate under the cover of darkness. Walking through quiet neighborhoods at night is dangerous, and taking certified taxis is the easiest way to avoid dangerous circumstances and jeopardize your safety.

What is the safest city in Ecuador? ›

Cuenca also ranks as the safest city in Ecuador that you can visit, which is due to various factors (such as having avoided a rise in drug cartels that have afflicted other cities like Guayaquil and Quito).

Do you need shots to go to Ecuador? ›

The CDC and WHO recommend the following vaccinations for Ecuador: hepatitis A, hepatitis B, typhoid, yellow fever, rabies, meningitis, polio, measles, mumps and rubella (MMR), Tdap (tetanus, diphtheria and pertussis), chickenpox, shingles, pneumonia and influenza. Recommended for travelers to most regions.

What are the income requirements for Ecuador visa? ›

For the Ecuador Investor Visa, you must show $450/month in income and you must invest $45,000 in either a CD or property. You'll need to invest an additional $500 for each dependent and show an additional $250/month for each depenent.

What are the requirements for investment visa in Ecuador? ›

Ecuador investment visa requirements: eligible investments

A title, policy or certificate of deposit with a minimum term of seven hundred and thirty days, issued by a credit institution recognized by the banking authorities of Ecuador of a minimum amount $40,000 (all figures in USD).

Can I get my Social Security in Ecuador? ›

- You will have to fill out a form, given to you by the officer for your case, so you can be authorized to receive your Social Security benefits in Ecuador. The approval time takes approximately 3 months, but it is advisable for you to confirm this with the Social Security officer at the Embassy or the Consulate.

How do I get a permanent resident visa for Ecuador? ›

If you are a temporary resident, these are the requirements to take into account to be eligible for Permanent Residence:
  1. Have resided in Ecuador for 21 uninterrupted months. Previously, you could not leave the country for more than 90 days for each visa year.
  2. An Ecuadorian background check.
  3. Demonstrate legal income:

Top Articles
Latest Posts
Article information

Author: Lakeisha Bayer VM

Last Updated:

Views: 6254

Rating: 4.9 / 5 (49 voted)

Reviews: 88% of readers found this page helpful

Author information

Name: Lakeisha Bayer VM

Birthday: 1997-10-17

Address: Suite 835 34136 Adrian Mountains, Floydton, UT 81036

Phone: +3571527672278

Job: Manufacturing Agent

Hobby: Skimboarding, Photography, Roller skating, Knife making, Paintball, Embroidery, Gunsmithing

Introduction: My name is Lakeisha Bayer VM, I am a brainy, kind, enchanting, healthy, lovely, clean, witty person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.